Schweden:  0046 980 290 18      Schweiz:   0041 62 836 94 94

Social Media:

Husky - ein Hund der Extraklasse

separator image

Der Siberian Husky und der Alaskan Husky sind keine Hunde, die in Sibirien und in Alaska ihren Ursprung haben. Diese Zuordnung wäre zu einfach.

Auch ist es nicht so, dass alle Huskies blaue Augen aufweisen. Im Gegenteil, die meisten Huskies weisen braune Augen auf. Die blauen Augen findet man bei den Schlittenhunden eher selten. Manchmal kommen auch Hunde zur Welt, die ein blaues und ein braunes Auge aufweisen.

Ein typisches Merkmal des Huskies nebst seiner Zähigkeit und Schnelligkeit ist sein dickes Fell, das ihn optimal an die eisigen und teilweise extremen Wetterbedingungen des Hohen Nordens anpasst. Das Fell besteht aus einer dichten Unterwolle und dem Fell darüber. Je nach Husky kann das Fell kurz oder mittellang sein. Es benötigt auch keine aufwändige Pflege.

Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Huskies liegt zwischen 12 und 15 Jahren.

Der Husky ist sehr sanftmütig und eignet sich auch als Familienhund. Mit Kindern kann er ausgesprochen gut umgehen. Gegenüber den kleinen Personen verhält sich der Husky sehr gutmütig.

Es gilt aber nicht zu unterschätzen, dass er ein Jagd- und Rennhund ist. Ein richtiger Husky will bewegt werden und muss rennen können. Er will nicht spazieren und eignet sich überhaupt nicht, um mit ihm in der Stadt zu flanieren.

Wird sein Jagdinstinkt durch ein Kleintier geweckt, so hört er oft auf keine Kommandos mehr. Deshalb ist es wichtig, den Husky nicht einfach frei herum laufen zu lassen, sondern ihn an der Leine zu führen.

 

 

Desire to go.

Ferien mit Schlittenhunden in Skandinavien.

Nördlich des Polarkreisesu die Stille der verschneiten Tundra genissen.

Sich dem Zauber von Polarlichtern hingeben. Ein unvergessenes Erlebnis!